Inspirationen & Interviews

Im Interview: Svenja von „Freakin‘ Fine Weddings“

Freakin' Fine Weddings

Ich grüße euch, ihr Lieben! Heute gibt es den dritten Teil unserer großen Interviewserie mit einem ganz besonderen Gast: Svenja von „Freakin‘ Fine Weddings“ ist spezialisiert auf verrückte und ausgefallene Hochzeiten. Neben ihrer Tätigkeit als Hochzeitsplanerin könnt ihr Svenja auch als Rednerin für freie Trauungen buchen oder euch von ihr als Hochzeitsplaner/-in coachen lassen.

Im Interview stellen wir euch die quirlige Rock’n Roll Liebhaberin und ihren Blog genauer vor. Viel Spaß!

Erzähle ein bisschen über dich, wer ist die Person hinter „Freakin’ Fine Weddings“?

Ich bin Svenja, Rockabella, Weltenbummlerin, Vegetarier & ein bisschen verrückt.

Svenja von Freakin' Fine Weddings

Deine persönliche Traumhochzeit, hast du sie schon gefeiert?

Ja, ich habe im Mai 2012 auf Mauritius geheiratet. Standesamtlich, nur zu zweit und barfuß am Strand – es war einfach traumhaft. 2 Wochen später gab es dann noch einmal eine freie Trauung mit Hippie-Party, zu der die Familie und enge Freunde eingeladen waren.

Wie bist du zu dem Beruf der Hochzeitsplanerin gekommen?

Ich habe schon immer im Eventbereich gearbeitet – hatte also den Grundstein schon früh gelegt. Als ich dann als Gast auf den ersten Hochzeiten eingeladen war, konnte ich einfach nicht still sitzen und habe immer mit angepackt. Das hatte zur Folge, dass die nächsten Freundinnen mich einfach von Anfang an mit eingespannt haben und so begann der ganze Tanz. Ich habe mich dann weitergebildet im Bereich Hochzeit und mich dann 2010 selbstständig gemacht.

Welche Mottohochzeit würdest du gerne mal planen und organisieren?

Hui, da gibt es viel! Was Mexikanisches würde ich gerne mal machen à la Frida Kahlo, „Aladin“ wäre auch fantastisch oder in einer Unterwasser-Location. Die gibt es so in Deutschland leider nicht, aber wer weiß, was noch kommt.

„Verrückt & Schön“ auf welche Mottohochzeit bist du besonders stolz, dass du sie planen und organisieren durftest?

Gerade habe ich im April eine „Alice im Wunderland“-Hochzeit geplant, die mir wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Das war definitiv ein Höhepunkt, weil ich ein großer Disney-Fan bin.

Die Top 5 Liste der beliebtesten Hochzeitsongs?

Ich mag Songs, die zum Paar passen und somit kann ich gar keine Rangliste machen. Ein Paar tanzte mal zu „Jungle drum“ nach der Trauung nach draußen – das war super cool, weil es zur Stimmung aller in diesem Moment passte. Auch richtige Rocksongs waren schon dabei, die ich echt toll fand. Ich würde aber lügen, wenn es nicht Lieder gäbe, die ich nicht mehr unbedingt empfehle – weil sie einfach schon ZU oft gespielt wurden.

Dein Erfolgsrezept für die ewige Liebe?

Ich glaube nicht an ein Rezept, dass zu 100% die ewige Liebe verspricht. Aber ich denke durch gute Kommunikation, Eingehen auf den Anderen, Humor und gute Streitkultur gibt es eine sehr hohe Chance, für immer zusammen zu bleiben.

Wer oder was inspiriert dich?

Ich habe unglaublich viele Inspirationsquellen, die sich auch ständig ändern. Berlin z.B. ist durch die vielen unterschiedlichen Menschen ein Pool voller Ideen. Ich setze mich gerne einfach in ein Kaffee und beobachte Styles und Kombination von Kleidung – das kann absolut spitze sein. Aber es gibt auch Menschen, die mich beruflich und privat inspirieren: meine Mama, die ein unwahrscheinlich hohes Maß an Perfektionismus hat und mir somit immer ehrlich ihre Meinung sagt. Mein Mann, den sein Wissensdurst zu Höchstleistungen antreibt und auch meine Entscheidungen hinterfragt und bestärkt. 1.000 Dank an euch, an dieser Stelle!

Deine liebste Beschäftigung wenn es mal nicht um Hochzeiten geht?

Oh je… da bin ich wirklich typisch Frau! Ich liebe es zu shoppen, nach dem fehlenden Puzzleteil für die Garderobe, Einrichtung o.ä. zu suchen und erfreue mich dann auch ewig daran. Ansonsten lese ich sehr gerne – im letzten Urlaub waren es 12 Bücher in 14 Tagen.

Was würdest du in 20 Jahren der Svenja von heute raten?

Ich weiß nicht, was die Zukunft bringt, deshalb kann ich das nicht beantworten. Ich kann dir aber sagen, was ich der Svenja vor 20 Jahren sagen würde: „Nein, du wirst kein Musicalstar! Dafür hast du aber ein tolles Leben als Kreative, bekommst den besten Mann der Welt (hab also keinen Liebeskummer, das ist nur die Vorbereitung auf den Richtigen!) und viele echt und wahre Freunde.“

Liebe Svenja, vielen Dank für dieses spannende Interview und viel Erfolg weiterhin mit deinen kreativen Projekten!

» Zu Svenjas Blog: Freakin‘ Fine Weddings